Über mich und diesen Blog

Ich mag Chicoree, Quinoa und Bergkäse. Meine Tochter (*Januar 2014) liebt Frischkäse, Nudeln, Gummibärchen und Frischkäse. Obwohl wir beide ein Faible für Erdbeeren und Essiggurken haben, kommen wir kulinarisch nicht immer zusammen. Und das liegt nicht unbedingt nur am Frischkäse, oft fehlt mir die Muse („Mamaaaa, ich will was haaaben!“), die Zeit („Verdammt, schon halb acht!“) oder die Inspiration (Nudeln mit Pesto, Nudeln mit Tomatensauce oder Brot mit Frischkäse, vielleicht?!). 

Um das auf lange Sicht zu ändern, habe ich den Familien-Foodblog „Spatz + Spätzle“ ins Leben gerufen, als digitale Heimat für schlichte Rezepte, die Groß und Klein ohne viel Aufwand satt und zufrieden machen. 

Wo ist der Spaß nur hin?
Dabei geht es völlig undogmatisch zu, weil mir Kochen und Essen mehr lustvolle Notwendigkeiten als Lifestyle sind. Ich möchte mir einfach den Spaß am Kochen wieder zurückerobern (denn der ist mir irgendwo zwischen Kochbuch schreiben und Kind kriegen verloren gegangen). Der Zweck heiligt dabei die Mittel und so kommen hier auch ab und an Pizzateig aus dem Kühlregal sowie andere Fertigprodukte zum Einsatz.

Leckere Bücher, auch für die Kleinsten
Die Leidenschaft fürs Kochen geht bei mir Hand in Hand mit einem ausgeprägten Faible für schöne Kochbücher.  Besonders Familienalltag-kompatible Exemplare werde ich hier regelmäßig vorstellen. Ebenso wie Kinderbücher, die das Thema Essen in charmante Geschichten verpacken (davon gibt es nämlich nicht wirklich viele...). 

Auf leckere (Familien-)Zeiten und euer Feedback (lezmi@spatz-und-spaetzle.de) freut sich ab jetzt,
Isa

P.S.: Zum Lese-Einstieg für euch hier die drei beliebtesten Blog-Beiträge auf "Spatz + Spätzle": Müsli-Kugeln,  Joghurtsuppe für heiße Tage und die Rezension von "Gesund kochen ist Liebe".